Zweimal im Juni fand in der Löwenzahn Grundschule Velten für die Klassen 4a und 4b der „Letzte Hilfe Kurs für Kids und Teen“ statt. Dieser Kurs hatte das Ziel, die Kinder auf einfühlsame Weise an das Thema Tod und Sterben heranzuführen.

  1. Sterben als Teil des Lebens: Die Kinder lernten, dass das Sterben ein natürlicher Teil des Lebenszyklus ist. Sie erfuhren, was im Körper passiert, wenn jemand stirbt und wie verschiedene Kulturen und Religionen mit dem Thema Tod umgehen.
  2. Vorsorgen und entscheiden: Hier wurde den Kindern erklärt, wie man für den Fall des Sterbens Vorsorge treffen kann.
  3. Leid lindern: In diesem Abschnitt ging es darum, wie man körperliches und emotionales Leiden von Sterbenden lindern kann..
  4. Abschied nehmen: Es wurde darüber gesprochen, wie man sich von der sterbenden Person verabschieden kann, wie Trauer und Verlust verarbeitet werden und welche Rituale und Traditionen es gibt, um das Andenken an die verstorbene Person zu bewahren.

Es gab viele Fragen und Antworten zu diesem Thema. Es wurde über eigene Erfahrung gesprochen. Wie möchte ich selbst in der Klasse getröstet werden?

Trotz des schwierigen Themas hatten die Kinder Spaß, besonders bei der pantomimischen Darstellung von verschiedenen Krankheiten. Jeder hat dann noch seinen persönlichen Troststein bemalt.

„Mir hat besonders gut gefallen,
dass man gelernt hat, dass der Tod
nichts schimmes ist.“
(Kommentar eines Teilnehmers)

Am Ende übergaben uns die Kinder eine sehr großzügige Spende von insgesamt 900,00 €, die durch einen Spendenlauf eingenommen wurde. Von dieser Spende sollen Blumen gekauft und bei Besuchen an die Schwerkranken überreicht werden. Wir waren darüber sehr berührt.

Ein ganz großes Dankeschön!!!

Zurück