Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Ausbildungskurs für ehrenamtliche Hospizbegleiter/-innen

 

„Schwerkranke und sterbende Menschen begleiten lernen“

 

Der Weg des Sterbens ist eine Zeit der Angst und Unsicherheit. Viele wünschen jemanden an der Seite, der diese unsichere Zeit des Sterbens und der Trauer mitbegleitet. Die Hospizbegleiter/-innen haben die wichtige Aufgabe, sich auf das ganz persönliche Sterben eines Menschen einzulassen, Angehörige zu unterstützen und für Trauernde Ansprechpartner zu sein.

 

Einige Vorüberlegungen:
Haben ich ausreichend Zeit und Ausdauer?
Kann ich zuhören, reden oder schweigen?
Würde ich, wenn gewünscht, vorlesen, singen oder vielleicht auch beten?
Bin ich offen und tolerant gegenüber Andersdenkenden?

 

Hinweis:
Die Erfahrung hat gelehrt, dass Menschen, die sich gerade selber in einer akuten Lebenskrise befinden (eigene Trauer nach Tod, Trennung, Scheidung etc.), nicht an diesem Kurs teilnehmen sollten, da die eigene Bewältigung der eigenen Krise meist noch im Vordergrund steht.

 

Was bieten wir:
Eine umfangreiche Qualifizierung in ca. 100 Stunden, verteilt auf 10 Monate.

 

Themenschwerpunkte:
- Hospizbewegung - Ziele und Aufgaben
- Abschiede im eigenen Leben
- Umgang mit Sterben und Tod, Sterbephasen
- Gesprächsführung, Kontakt, Kommunikation, Symbolsprache
- Schmerztherapie und Palliativmedizin
- Betreuungsrecht, Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und juristische Aspekte
- Aromapflege, Massage, Entspannung, Kreativität
- Rituale und Spiritualität, ethische Anschauungen in der Sterbebegleitung
- Bestattungsformen in unterschiedlichen Kulturen
- Trauer und Abschied
- Trauerbegleitung Angehöriger

 

Wichtig:
Es ist selbstverständlich, dass die Ehrenamtlichen der Schweigepflicht unterliegen und die Datenschutzbestimmungen eingehalten werden müssen.

 

Anmeldung:
Die Ausbildungskurse beginnen jedes Jahr im September.

 

Kosten:
Wir erheben eine Kursgebühr von 80,00 € (Kursmaterial ist enthalten).


Nähere Informationen erhalten Sie bei den

 

Ines Knospe & Argid Ruthenberg

Koordinatorinnen:

Ines Knospe & Argid Ruthenberg

Telefon: 03301  207445

Mobil: 0170  3067667

E-Mail: